Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
11.04.2018 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Grimme-Preis

Jürgen Roth

Was, in Gottes Namen, wird denn heute nicht mehr bepreist, ausgezeichnet, mit einem Lorbeerkranz behängt? Ist die Menschheit unterdessen derart forsch fortgeschritten und weit vorangekommen, dass sie sich überall und in jederlei Hinsicht ständig selber belobigen darf und muss? Mag dieses ganze Verleihungsgetue der adäquate Ausdruck der Hybris einer Gattung sein, die durch und durch auf den Hund gekommen und am Arsch ist? Die völlig fertig ist und der wenig anderes mehr einfällt, als dauernd Fernsehen zu veranstalten und in dasselbe zu gucken?

Wieso gibt es noch keinen Orden für die beste Autohupe am himmlischen Markt? Für die schärfste Schamhaarfrisur? Für die zünftigste Beleidigung am Biertisch? Für den voluminösesten Furz? Für die eleganteste Art, ein Skatblatt zu geben? Oder für die allerschönste Tomate?

Was soll das denn? Warum schenkt man die mit diesem ekelerregenden Preisaushändigungsgewese in der Regel verbundene Kohle, die wunderbare Penunze, nic...

Artikel-Länge: 3424 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €