Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.04.2018 / Inland / Seite 5

Nur zwei Prozent steigen auf

Bertelsmann-Forscher bejubeln neuen Rekord bei Studenten ohne Abitur

Stefan Thiel

Jubelmeldungen über die BRD und ihre vermeintlichen »Rekorde« werden vom medialen Mainstream gerne übernommen. Egal ob es sich um die »boomende« deutsche Wirtschaft handelt oder um das Bildungssystem, das jedem eine Aufstiegschance biete, solange er oder sie sich nur genug anstrenge. So auch am Donnerstag, nachdem die Bertelsmann-Forschungseinrichtung »Centrum für Hochschulentwicklung« (CHE) eine Studie zu Studenten ohne Abitur vorgelegt hatte.

Nach Angaben des CHE studieren in der BRD mittlerweile so viele Menschen ohne Abitur wie noch nie. Seit 2010 habe sich die Zahl der Studierenden ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mehr als verdoppelt. Nach den CHE-Berechnungen waren dies im Jahr 2016 rund 56.900 Personen. 55 Prozent der Studienanfänger ohne Abitur wählten laut dem CHE ein Fach aus den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Jeder fünfte studiere Ingenieurwissenschaften. Knapp zwei Drittel entscheiden sich demnach für ein...

Artikel-Länge: 3096 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €