Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
05.04.2018 / Inland / Seite 5

Azubis brechen ab

DGB und Linkspartei für Mindestausbildungsvergütung

Mehr als ein Viertel aller Ausbildungsverträge wird in der Bundesrepublik vorzeitig aufgelöst. Das meldete die Süddeutsche Zeitung am Mittwoch unter Berufung auf den Entwurf des Berufsbildungsberichts 2018. Der Bericht enthält die Zahlen für das Jahr 2016, in dem etwa 146.000 Auszubildende ihre Berufsausbildung abbrachen. Die Zahlen variieren auffällig stark nach Branchen, sind also unmittelbar von spezifischen Arbeitsbedingungen und dem jeweiligen Arbeitsentgelt abhängig. Im Wach- und Sicherheitsgewerbe, wo der Wert am höchsten liegt, brechen mehr als 50 Prozent der Auszubildenden ihre Berufsausbildung ab. Bei Verwaltungsfachangestellten liegt d...

Artikel-Länge: 2054 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €