1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
31.03.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Blicke in den Abgrund

Arnold Schölzel

Zwei Zeit-Redakteure ziehen in der Wochenzeitung eine Zwischenbilanz der Präsidentschaft Donald Trumps. Bernd Ulrich schildert auf Seite eins unter dem Titel »Der Patient. Wer nur auf Trump starrt, übersieht das Leiden der USA. Das Land könnte aber zu seiner Stärke zurückfinden« die Lage. So treffend die Diagnose, so illusionär die Prognose. Ulrich betrachtet Trump als »Symptom eines schwer erkrankten Landes«. Wenn dieser heute die Waffengesetze ändern wolle und es morgen unterlasse, entspreche das »exakt der Gespaltenheit des Landes«. Das gelte auch gesellschaftlich: Mache sich der Präsident zum Anwalt des »gewöhnlichen Amerikaners«, »dann wissen alle, dass die Übermacht der Reichen ihn dazu bringen wird, als Erstes seine Multimilliardäre zu bedienen«.

Für den Zeit-Autor ist die Präsidentschaft Trumps Ausdruck einer historischen Zäsur: »Das Konzept USA, die moralisch und militärisch dominierende Macht der Welt zu sein, darein zu investieren und daraus so...

Artikel-Länge: 3919 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €