Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.03.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

»Klassenkampf in Richterroben«

Die Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel (Die Linke) teilte am Dienstag mit:

»Die mögliche Inhaftierung des ehemaligen brasilianischen Präsidenten Lula da Silva droht die politische Krise in dem südamerikanischen Land weiter zu verschärfen. Angesichts eines offensichtlich politisch motivierten Verfahrens und Hinweisen auf gefälschte Beweise müssen Bundesregierung und EU endlich auf einen rechtsstaatlichen Prozess drängen, der bislang nicht stattgefunden hat«, erklärte Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Die Linke. Am Tag zuvor hatte ein Berufungsgericht in Porto Alegre eine Verurteilung des Politikers der Arbeiterpartei (PT) wegen Geldwäsche und Korruption zu zwölf Jahren Haft bestätigt. Damit würde der Favorit für die im Herbst anstehenden Präsidentschaftswahlen durch die Justiz ausgeschaltet. Bis zum 4. April entscheidet der Oberste Gerichtshof über dessen Habeas-Corpus- Beschwerde, bei Ablehnung droht die Einlieferung ins Gefängnis...

Artikel-Länge: 3235 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €