Gegründet 1947 Dienstag, 9. März 2021, Nr. 57
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
31.03.2018 / Feuilleton / Seite 10

»Höchst entschieden ja sagen«

Kritisch, aber »probolschewistisch«: Anne Hartmann rekonstruiert Lion Feuchtwangers berühmte Sowjetunion-Reise 1937

Dennis Püllmann

Was voriges Jahr neben Revolutions- und »Kapital«-Jubiläum etwas unterging: 2017 jährte sich auch Lion Feuchtwangers Sowjetunion-Reise zum 80. Mal. Der im Pariser Exil lebende Schriftsteller traf neben zahlreichen Kollegen auch Stalin und Georgi Dimitroff und nahm als Beobachter am Prozess gegen Karl Radek teil. Frucht seiner bereits im Dezember 1936 angetretenen Reise war das im Frühsommer des folgenden Jahres im für die deutsche Exilliteratur so unendlich wichtigen Amsterdamer Querido-Verlag erschienene »probolschewistische« (Feuchtwanger) Büchlein »Moskau 1937. Ein Reisebericht für meine Freunde«, dessen bloße Existenz damals für die Kritik, deren Interesse am Sujet durch André Gides kurz zuvor erschienene antisowjetischen Journale (»Zurück aus Sowjetrußland«, 1936; »Retuschen zu meinem Russlandbuch«, 1937) vollauf befriedigt war, ein kaum auszuhaltendes Ärgernis darstellte. Die Umstände der Reise wurden (fast) pünktlich zu ihrem Jubiläum präzise aufge...

Artikel-Länge: 5229 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft