Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
24.03.2018 / Ansichten / Seite 8

Vornehme Schurken

EU bietet London »Freihandelsabkommen«

Simon Zeise

Das Kalkül scheint aufzugehen. Die Neuordnung des Verhältnisses zu Brüssel kommt der britischen Premierministerin Theresa May äußerst gelegen. May wurde Parteivorsitzende der Tories, nachdem ihr Vorgänger, der »Proeuropäer« David Cameron, nach der breiten Zustimmung zum »Brexit« den Hut nehmen musste. Für May eine günstige Ausgangslage. Den Scherbenhaufen aufräumen und dabei durch Verhandlungen bessere Bedingungen für die Kapitalisten an der Themse rausholen: A new star is born. Zumal Jeremy Corbyn laviert. Bei dem Spagat, nicht vom rechten Parteiflügel weggeputscht zu werden und gleichzeitig die Wähler in den Labour-Hochburgen nicht zu verprellen, die deutlich für den »Brexit« gestimmt haben, droht ihm eine Zerrung.

In Brüssel einigten sich die EU-Staats- und Regierungschefs am Freitag auf ein gemeinsames »Freihandelsabkommen«. Die deutsche Bundeskanzlerin hob die Einigkeit der verbleibenden 27 EU-Staaten in den Verhandlungen ...

Artikel-Länge: 2915 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €