Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
23.03.2018 / Ausland / Seite 6

Unbeliebte Parteien

In den Niederlanden konnten lokale Bürgerbewegungen bei der Kommunalwahl zulegen

Gerrit Hoekman

Die Sozialistische Partei (SP) hat bei den Kommunalwahlen in den Niederlanden am Mittwoch weiter Stimmen eingebüßt. Sie verlor landesweit ein Viertel ihrer 440 Ratsmandate. Die großen Gewinner sind lokale Bürgerbewegungen, die ein Drittel der Stimmen einsammeln konnten und nun in der Hälfte aller Gemeinden die stärkste Kraft sind. Von den etablierten Parteien konnte Groenlinks (Grünlinks) am meisten zulegen. In der Hauptstadt Amsterdam belegten sie den ersten Platz.

Bei der SP gab es hingegen lange Gesichter. Die Sozialisten verloren in Amsterdam die Hälfte ihrer Sitze. In Rotterdam, Utrecht, Enschede und Eindhoven sieht es nicht besser aus. Besonders heftig war die Niederlage in Arnhem, wo die SP fünf von acht Sitzen aufgeben musste. Allein in ihrer Hochburgen Enkhuizen und Heerlen konnte sie sich stabilisieren, in Oss legte sie sogar leicht zu und wurde die stärkste Partei.

Die rar gesäten Erfolge haben allerdings wohl weniger mit dem politischen Progra...

Artikel-Länge: 3605 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €