20.03.2018 / Feuilleton / Seite 10

Sägen an der Treppe

Underground ist Realismus, nichts anderes: Eine Diskussion um »Lyrik und Punk« an der Berliner Akademie der Künste

Kristof Schreuf

Die stellvertretende Präsidentin der Berliner Akademie der Künste, Kathrin Röggla, wendet den Kopf schnell nach links, dann ebenso schnell nach rechts und wieder zurück, als würde ihr Blick dem Flug eines Balls bei einem Tennisspiel folgen. Tatsächlich spielen sich die mit der Moderatorin auf dem Podium sitzenden Diskussionsteilnehmer, der Autor und Radioredakteur Ronald Galenza, der Dichter Bert Papenfuß, der Musiker Ronald Lippok sowie der Künstler und Musiker Wolfgang Müller, den Ball zu, indem sie sich über ihre Anfänge als Kultur(anders)macher austauschen.

In der Akademie der Künste ging es am vergangenen Freitag abend um das Thema »Lyrik und Punk«, passend zur gegenwärtigen Ausstellung »Underground und Improvisation«. Dazu hatten die Herren auf dem Podium viel über die siebziger und achtziger Jahre zu erzählen. Der eine ergänzt kollegial die Erinnerung des anderen: »Diese halb legale Kneipe«, fragt Lippok in die Runde, »wie hieß die noch mal?« – »Di...

Artikel-Länge: 4862 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe