20.03.2018 / Ausland / Seite 7

Drei Viertel für Putin

Russischer Staatschef für vierte Amtszeit wiedergewählt. Kandidat der Kommunisten wird mit zwölf Prozent Zweiter

Reinhard Lauterbach

Wladimir Putin ist bei den russischen Präsidentschaftswahlen am Sonntag mit 76,4 Prozent der abgegebenen Stimmen für eine vierte Amtszeit wiedergewählt worden. Das gab die Zentrale Wahlkommission in der Nacht zu Montag nach Auszählung von 99 Prozent aller Stimmzettel bekannt. Auf Platz zwei kam mit knapp zwölf Prozent der Stimmen der Agrarunternehmer Pawel Grudinin, den die Kommunistische Partei (KPRF) aufgestellt hatte. Dritter wurde der Nationalist und Dauerkandidat Wladimir Schirinowski mit knapp sechs Prozent, die Liberale Xenija Sobtschak kam mit 1,8 Prozent auf Platz vier.

Die Wahlbeteiligung lag mit 67,4 Prozent etwas höher als bei der Präsidentenwahl 2012. Im – zahlenmäßig kleinen – Segment der Auslandsrussen lag sie offenbar deutlich höher als vor sechs Jahren. Vor den russischen Botschaften und Konsulaten bildeten sich wenigstens zeitweise lange Schlangen. Ausnahme war die Ukraine, die die Beteiligung der etwa 100.000 im Lande lebenden russische...

Artikel-Länge: 3943 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe