13.03.2018 / Thema / Seite 12

Schulter an Schulter

Im März 1938 riefen deutsche Interbrigadisten in Spanien zur Einheit der Arbeiterbewegung im Kampf gegen den Faschismus auf

Werner Abel

»An alle deutschen Antifaschisten!« So begann der Aufruf, mit dem am 13. März 1938 in Valencia deutsche Kommunisten und Sozialdemokraten ihren »Einheitsfrontkongress« beendeten. »Wir Sozialdemokraten und Kommunisten, die wir früher in Deutschland getrennt marschierten, die wir in den harten Kämpfen der Illegalität reiften, haben auf Spaniens Erde endgültig unser Kampfbündnis besiegelt.« Diese zentrale Aussage des Aufrufs war keine Verlautbarung von Parteifunktionären, sondern Ausdruck dessen, was sich als Meinung und Forderung längst bei den Kämpfern der Internationalen Brigaden herausgebildet hatte. Vor allem dort, wo deutsche und österreichische Antifaschisten die Mehrheit unter den Internationalen der Spanischen Volksarmee bildeten, war der Ruf nach Einheit ein zentrales Thema der politischen Diskussion in den Bataillonen und Kompanien. Gerade diejenigen, die täglich in den Schützengräben die bedrohte Republik vor den Angriffen der Putschisten und der ...

Artikel-Länge: 21064 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe