09.03.2018 / Ausland / Seite 7

Venezuela leistet Widerstand

Internationale Konferenz in Caracas liefert Fakten gegen Medienpropaganda. Selbstversorgung statt Importe gefordert

André Scheer, Caracas

Gibt es noch Solidarität mit Venezuela? Rund 300 Menschen aus zwei Dutzend Ländern – vor allem aus Lateinamerika, aber auch aus Afrika, Europa, Asien und Australien – haben diese Frage in Caracas mit einem lautstarken »Ja« beantwortet. Aus Anlass des fünften Jahrestages des Todes des früheren Präsidenten Hugo Chávez kamen sie am Dienstag und Mittwoch unter dem Motto »Wir alle sind Venezuela« zusammen. Das Ziel des Treffens war es, sich mit Hintergrundinformationen über die aktuellen Vorgänge zu versorgen, um zu Hause der verzerrten Darstellung in den meisten Medien Paroli bieten zu können.

Den Teilnehmern standen hochrangige Gesprächspartner zur Verfügung. So rief Kulturminister Ernesto Villegas dazu auf, sich nicht in die Irre führen zu lassen. Venezuela sei einem Angriff ausgesetzt, der dem Krieg der USA gegen Vietnam ähnele – der aber nicht mit Napalm geführt werde, sondern mit einer Wirtschafts- und Finanzblockade, um die Bevölkerung von der Versorgun...

Artikel-Länge: 5792 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe