08.03.2018 / Sport / Seite 16

Unter dem Radar

Die Eishockeyspielerinnen von Sabres Wien fegen durch Europa – und kaum einer kriegt’s mit

Oliver Rast

Es ist kurz nach 11 Uhr am vergangenen Sonntag vormittag. Die Spielerinnen von Sabres Wien trudeln gemächlich in die Lobby ihres Hotels in Budapest. Sie machen sich zum Abmarsch bereit, das Finale in der supranationalen European Women’s Hockey League (EWHL) steht an. Gegnerinnen sind die Eagles aus Bozen, Südtirol, die gegen das favorisierte Heimteam von KMH Budapest im Semifinale knapp mit 4:3 gewannen. Die Sabres deklassierten ihre Dauerrivalinnen vom DEC Salzburg Eagles in der Vorschlussrunde mit 8:1. Die Endspielpaarung sei eine kleine Überraschung, findet Charlotte Wittich. Die 24jährige gebürtige Wienerin ist Team-Kapitänin, ich treffe sie am Kaffeeautomaten. Auf das Endspiel angesprochen, sagt sie entschlossen: »Nur der Sieg zählt.« Wir haben uns für später nach dem Spiel verabredet.

Der Tross setzt sich gegen 11.45 Uhr in Bewegung. Ziel ist der hochmoderne Hallenkomplex Tüskesátor – keine 20 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt. Über die Donau geht’s...

Artikel-Länge: 5115 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe