Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.03.2018 / Feuilleton / Seite 10

Die Errettung der Zeit

Das Ich als Kristallisationspunkt einer Epoche: Annie Ernauxs fulminante Erinnerung »Die Jahre«

Jakob Hayner

»Etwas von der Zeit retten, in der man nie wieder sein wird.« Dieser Satz ist von schlichter Eleganz, weder nostalgisch noch pathetisch, sondern erfüllt von der Melancholie der Materialistin, die weiß, dass jedes irdische Glück vergänglich ist und dass die Umwälzung des Bestehenden sich auch aus der Idee der Flüchtigkeit speist. Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux lässt mit ihm ihr autobiographisches Buch »Die Jahre« enden, eine literarische Beschreibung des Lebens einer 1940 in Frankreich geborenen Frau, die 2008 abschließt, dem Jahr der französischen Erstveröffentlichung. Das deutschsprachige Publikum musste sich nahezu zehn Jahre bis zur Übersetzung gedulden. Das aber hat sich gelohnt. Denn was Ernaux vorlegt, hat mit dem gewöhnlichen Genre des Autobiographischen kaum noch etwas zu tun, das inzwischen vor allem die Ergüsse der von der Kulturindustrie gemodelten Halb- und Vollprominenz (Dschungelcampteilnehmer, Fußballstars, Popsternchen, etc...

Artikel-Länge: 3571 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €