Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.03.2018 / Ausland / Seite 6

Tauziehen um Republik

In Katalonien fordert die antikapitalistische CUP den Bruch mit dem spanischen Staat

Mela Theurer, Barcelona

Der Prozess zur katalanischen Unabhängigkeit ist blockiert. Die Parteien, die für die Eigenständigkeit eintreten, schaffen es nicht, einen Ausweg aus der verfahrenen Situation zu finden. Dabei wäre es laut der linken antikapitalistischen Kandidatur für die Volkseinheit (CUP) ganz einfach: Es müsste nur das Mandat des Referendums vom 1. Oktober, das durch die von Madrid aufgezwungenen Wahlen vom 21. Dezember erneut bestätigt wurde, angenommen und mit dem Aufbau einer Republik begonnen werden. Deswegen will die CUP den neuen Kandidaten für die Präsidentschaft der Generalitat, Jordi Sànchez, nicht wählen. Stattdessen fordert sie einen Bruch mit dem spanischen Staat.

Der CUP-Abgeordnetete Carles Riera bekräftigte am Montag bei einer Pressekonferenz in Barcelona diese Position. Dabei gehe es nicht um Sànchez, sondern um das Programm der beiden Parteien Junts per Catalunya (JxCat) und der Republikanischen Linken Kataloniens (ERC), die ihn aufgestellt haben. Rie...

Artikel-Länge: 4218 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.