Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
05.03.2018 / Feuilleton / Seite 11

Rock-’n’-Roll-Musketiere

Straßenwitz und Stromgitarre: Eine Verneigung vor Hannes Bauer (der mönchisch lächelt)

Frank Schäfer

Als Hannes Bauer Ende der Siebziger mal wieder den Chikago-Club in Hamburg nass machte, wie jeden Abend, gaben sich nicht ganz zufällig Konzert-Impresario Fritz Rau und dessen Lieblings-Udo namens Lindenberg die Ehre. Die Gerüchte von einem neuen Wunderkind in Town waren kaum zu überhören gewesen, einem linkshändigen, mindestens zwölffingrigen Gitarrenderwisch, der den ollen Bluesrock nach Strich und Faden verwemste, um ihm danach zwei, drei Bier zu spendieren. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

Ein paar irgendwie an die Marx Brothers erinnernde Zeitraffer-Läufe und Udo geht die »Panik«-Gürtelschnalle auf. Dann, nach einigen blitzenden Slide-Licks, mit zweckentfremdetem Mikroständer, beim legendären »Laubfrosch Blues«, sagt Rau mit der ihm eigenen schwäbschen Gemütsruhe. »Hei, Udo? Dor ouf da Bühn steht da naie Gittarischt!« Aber das weiß der ja längst.

Jetzt nimmt die Tragödie ihren Lauf. Denn natürlich lehnt man so ein Angebot nicht ab. »Feuerbauer«...

Artikel-Länge: 6417 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €