27.02.2018 / Ansichten / Seite 8

Auf Tsipras’ Spuren

Jeremy Corbyn zum »Brexit«

Christian Bunke

Der britische Labour-Parteichef Jeremy Corbyn hat in seiner groß angekündigten »Brexit«-Rede betont: »Egal ob wir uns innerhalb oder außerhalb der EU befinden, wir müssen uns mit den Realitäten des Versagens der Märkte und der Sparpolitik auseinandersetzen.« Spannend war in seiner Ansprache am Montag in Coventry allerdings, dass Corbyn gerade diese Märkte verteidigte. Den Freihandel stellte er als einen Kernaspekt »internationalistischer« Politik seiner Partei dar. Der konservative ehemalige Finanzminister George Osborne jubelte anschließend bereits: »Labour ist nun prokapitalistischer als die Tories.« Gleichzeitig will Corbyn aber Austerität und Lohndumping bekämpfen und Industrien verstaatlichen.

Diese Widersprüchlichkeit ist auch den Strategen des britischen Kapitals aufgefallen. Sie werden das zu nutzen wissen. Das Bekenntnis zum Freihandel wird unterstützt. Gleichzeitig werde man »weiter das Gespräch ...

Artikel-Länge: 2847 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe