22.02.2018 / Titel / Seite 1

Kampf um Damaskus

Heftige Gefechte um östliche Vororte der syrischen Hauptstadt. Dschihadisten beschießen Wohnviertel, Armee antwortet mit Offensive

Karin Leukefeld

Die syrische Armee und ihre Verbündeten aus Russland, dem Iran und von der libanesischen Hisbollah haben in den vergangenen Tagen ihre Offensive auf die östlichen Vororte von Damaskus (Ghuta) weiter verschärft. Gleichzeitig werden intensive Verhandlungen um den Abzug der dort verbliebenen Dschihadisten geführt. Es geht auch um die Freilassung Hunderter Geiseln, die sich in der Gewalt der Aufständischen befinden. Rund 200.000 Zivilisten, die sich noch in Duma und anderen Orten aufhalten, können das Schlachtfeld nicht verlassen. Als lebende Schutzschilde bezahlt die Bevölkerung einen hohen Preis.

Einwohner von Damaskus berichten im Gespräch mit junge Welt aber auch von Mörsergranaten und Raketen, die täglich in der syrischen Hauptstadt einschlagen. Die Geschosse, die von den Dschihadisten aus Duma, Dschobar und Arbin abgeschossen werden, schlagen im Zentrum der Stadt, häufiger jedoch im östlichen Teil der Altstadt am Thomas-Tor (Bab Tuma) und in den umliege...

Artikel-Länge: 3447 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe