1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.02.2018 / Inland / Seite 4

Ein bisschen Gerechtigkeit

Die soziale Frage hat für die designierte SPD-Chefin Nahles keine Priorität. Drei Gegenkandidaten bewerben sich ebenfalls um Parteivorsitz

Ralf Wurzbacher

Es soll Leute geben, die sich von der derzeit beschworenen Erneuerung der SPD einen Linksruck erhoffen. Mit Andrea Nahles an der Spitze wird das nichts werden. Arbeit, Wirtschaft und Weltoffenheit müssten zentrale Begriffe der Sozialdemokratie sein, sagte die designierte Parteivorsitzende der Zeit (Ausgabe 15.2.) Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion erzählte der Hamburger Wochenzeitung, in der SPD habe lange die Vorstellung geherrscht, man sei für soziale Sicherheit zuständig und die CDU für die innere Sicherheit. Heute müsse Sicherheit aber »umfassender« verstanden werden. Wie genau, behielt Nahles für sich.

Ähnlich nichtssagend ist fast alles, was sie Zeit-Autorin Tina Hildebrandt erzählte. Zu Forderungen der Basis nach mehr »SPD pur« äußerte sie demnach, dies ebenfalls zu wollen. Das Problem sei allerdings, »dass wir das selbst nicht mehr durchdeklinieren können«. Wen sie mit »wir« meint, blieb ihr Geheimnis, genauso wie der Sinn vom Rest des Satzes....

Artikel-Länge: 3969 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €