15.02.2018 / Sport / Seite 16

Deutsches Gold

Eine Frage für Fanatiker: Was ist so toll am Biathlon?

Wiglaf Droste

Die Disziplin, in der Deutsche bei internationalen Wettkämpfen am besten abschneiden und schon chronisch reüssieren, heißt Abknallen-und-wegsein. Damit nicht jeder direkt begreift, was er sieht, wird die Sache Biathlon genannt; so wird der Heckenschütze zum lateinisch-griechischen Athleten heroisiert, und für möglichst perfekten Kugeleinschlag bekommt er, wie jeder Söldner, seine Mordsarbeit in Münzen aus Gold, Silber und Bronze bezahlt.

An der Heimatfront wird jeder gelungene Schuss gefeiert, endlich Medaillen, endlich Prestige! Auch die »Qualitätsmedien« genannten Zusammenrottungen von Mitläufern und Anheizern ...

Artikel-Länge: 1952 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe