08.02.2018 / Thema / Seite 12

Der sozialistische Tiger

Vietnam entwickelt sich wirtschaftlich rasant – ein großes Problem ist und bleibt aber die Korruption

Hellmut Kapfenberger

Die Sozialistische Republik Vietnam hat sich für 2018 zwei zen­trale Aufgaben gesetzt, die höchste Anforderungen an die Führung der unangefochten tonangebenden Kommunistischen Partei Vietnams (KPV) und die Staatsorgane stellen, aber auch enorme Anstrengungen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens verlangen. Es ist zum einen die Fortschreibung des komplizierten, mit mancherlei schwer kalkulierbaren Risiken verbundenen, im Januar 2011 vom XI. Parteitag der KPV beschlossenen ökonomisch-politischen Transformationsprozesses, die Vollendung dessen, was anstelle einstiger sozialistischer Planwirtschaft als »Marktwirtschaft mit sozialistischer Orientierung« bezeichnet wird; und zum anderen der Kampf gegen die seit Jahren wuchernde Korruption auf allen Ebenen, die ein ernstes Entwicklungshemmnis darstellt. Gestützt auf eine der größten wirtschaftlichen Erfolgsgeschichten Südostasiens, auf ein von keinem anderen Staat der Region in den letzten Jahren erreichte...

Artikel-Länge: 17435 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe