30.01.2018 / Ansichten / Seite 8

In Stellung gebracht

Bundespräsident Steinmeier in Jordanien

Jörg Kronauer

Der Bundespräsident ist auf Truppenbesuch. Am Montag hat Frank-Walter Steinmeier (SPD) auf dem Luftwaffenstützpunkt Muwaffak Al-Salti im jordanischen Al Asrak deutsche Militärs getroffen, die dort im Rahmen des Kriegs gegen den IS stationiert sind. Berliner Politiker, die nach Nahost reisen, sind nicht nur allgemein in einer Krisen- und Kriegsregion unterwegs, sondern in einer, in der die Bundesrepublik militärisch intensiv mitmischt.

Dabei wird Al Asrak in Zukunft womöglich an Bedeutung gewinnen. Dass deutsche Soldaten auf der Basis stationiert sind, die auch von der niederländischen und vor allem von der US-Luftwaffe genutzt wird, ist einem politischen Unfall geschuldet: Die Bundeswehr hatte sich mit vier Aufklärungsjets und einem Tankflugzeug, mit denen sie am Krieg gegen den IS teilnimmt...

Artikel-Länge: 2496 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe