24.01.2018 / Inland / Seite 8

»Die Crème de la crème der Kriegsindustrie«

Die Militärmesse ITEC soll im Mai in Stuttgart stattfinden. Ein breites Bündnis will das verhindern. Gespräch mit Paul Russmann

Gitta Düperthal

Für Donnerstag rufen Sie zu einer Kundgebung vor dem Rathaus in Stuttgart auf, um sich gegen die für den Mai geplante Militär- und Waffentechnikmesse ITEC zu positionieren. In Köln, wo sie 2014 zuletzt unter massiven Protesten stattfand, hatte die ITEC für 2018 bereits eine Absage kassiert. Wie stehen die Chancen in Stuttgart?

In Stuttgart haben wir schon zweimal vor den Aufsichtsratssitzungen der Landesmesse dagegen protestiert, die zu jeweils 50 Prozent der Stadt Stuttgart und dem Land Baden-Württemberg gehört. Wir haben es geschafft, das Thema dort auf die Tagesordnung zu bringen. Die Mehrheit aber hat dafür gestimmt, dass die Messe 2018 stattfinden soll.

Sie protestieren mit dem Slogan: »Simulierst du noch oder mordest du schon?« Gegen wen richten sich Ihre Proteste?

Wir halten es für einen Skandal, dass die Stadt und das Land diese Messe zulassen. Wir kritisieren insbesondere den Finanzbürgermeister Stuttgarts Michael Föll (CDU), der zugleich Aufsich...

Artikel-Länge: 4329 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe