Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
24.01.2018 / Ausland / Seite 7

Störfeuer aus Brüssel

EU verhängt weitere Sanktionen gegen Venezuela. China will Zusammenarbeit mit Caracas ausbauen

André Scheer

Mehrere tausend Menschen haben am Dienstag in Caracas mit einer Demonstration »für den Frieden und das Heimatland« an den 60. Jahrestag des Aufstandes erinnert, durch den am 23. Januar 1958 in Venezuela die Diktatur des Generals Marcos Pérez Jiménez beendet wurde. Im Untergrund hatte sich aus den im Widerstand aktiven Parteien eine »Pa­triotische Junta« gebildet, die nach dem von Teilen des Militärs unterstützten Volksaufstand eine provisorische Regierung formten.

An dieses Ereignis erinnerte am Montag (Ortszeit) auch Carlos Aquino vom Politbüro der damals führend am Aufstand beteiligten Kommunistischen Partei Venezuelas (PCV) bei einer Pressekonferenz in Caracas. 1958 sei es in Venezuela nicht nur um den Sturz einer Militärdiktatur gegangen, sondern auch um die Überwindung des Kapitalismus. Weil das damals nicht gelang, sei diese »historische Aufgabe« nach wie vor nicht erfüllt. In diesem Sinne habe seine Partei zur Teilnahme an der Demonstration am Dien...

Artikel-Länge: 5262 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €