19.01.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Abgeschrieben: ICAN und IPPNW fordern von SPD klare Absage an Atomwaffen

Friedensaktivisten forderten am Donnerstag in einer Pressemitteilung die SPD auf, sich auf ihrem Parteitag am Sonntag klar gegen Atomwaffen zu wenden:

Die deutschen Sektionen der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) und der Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) ermutigen die Partei, eindeutige Antworten auf die aktuelle Gefahr von Atomwaffen zu geben und sich klar für das internationale Verbot von Atomwaffen sowie ihren Abzug aus Deutschland einzusetzen. (...)

Sascha Hach von ICAN Deutschland sagt dazu: »Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche werden dem Ernst der Lage nicht gerecht und bieten nicht die geringste Basis für eine vorausschauende Außenpolitik in der Atomwaffenfrage. Die künftige Bundesregierung kann sich in dieser hochbrisanten Situation für die Beseitigung und Ächtung von Atomwaffen stark machen, indem sie das internationale Verbot unterschreibt. SPD und Union drücken sich bislang vor dieser staatspolitisc...

Artikel-Länge: 3260 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe