Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.01.2018 / Ausland / Seite 7

Keine Wahl

Die Tschechen sind an diesem Wochenende aufgerufen, über einen neuen Präsidenten abzustimmen. Linke Kandidaten fehlen

Matthias István Köhler

Heute und morgen sind die Tschechen dazu aufgerufen, über ihren Staatspräsidenten direkt abzustimmen. Gewählt wird vor dem Hintergrund der in Europa um sich greifenden Angst einer neuen Spaltung in Ost und West, vor dem Hintergrund eines Kulturkampfes zwischen liberalen proeuropäischen und »rechtspopulistischen« europakritischen Kräften. Auch die Wahlen in der Tschechischen Republik scheinen sich entlang dieser Linie zu bewegen. Dabei zeigt die Präsidentenwahl auch »die Unordnung innerhalb der Linken«, erklärte Jan Majicek von der »Sozialistischen Solidarität«, einer Gruppe linker Aktivisten, Anfang der Woche gegenüber junge Welt. »Die Linke hat keinen Kandidaten. Die Wahl wird schmerzvoll.«

Es ist nach 2013 das zweite Mal, dass die Bevölkerung des Landes die Person für das höchste Amt im Staat selbst bestimmt, das auch in Tschechien ein rein repräsentatives ist. Traditionell aber verfügt hier der Präsident über eine hohe moralische Autorität. Die Direktw...

Artikel-Länge: 4018 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.