06.01.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Auf Eis gelegt

Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren

Dietmar Koschmieder

Im Herbst 2008 sollte die Musikzeitschrift Melodie & Rhythmus, die im September 1957 in der DDR gegründet wurde, eingestellt werden. Verhindert wurde dies durch den Verlag 8. Mai, in dem seit 1995 auch die Tageszeitung junge Welt erscheint. Er übernahm mit dem Heft Dezember 2008 die Herausgabe der Zeitschrift. Wie schon bei junge Welt hatte sich der Verlag für diesen Schritt entschieden, um ganz bewusst an das DDR-Erbe anzuknüpfen: Ein journalistisches Produkt, das dem Friedenskampf und Antifaschismus, der Aufklärung und internationalen Solidarität verpflichtet war und aus genau diesen Gründen für ein sozialistisches Deutschland eintrat, sollte nach dem Ende der DDR nicht von der Bildfläche verschwinden. Wir erkannten die Möglichkeit, aus der Musikzeitschrift ein Produkt linker Gegenkultur zu entwickeln – allerdings standen uns dafür nur bescheidene ökonomische Ressourcen zur Verfügung. Konzeption, Herstellung und Bewerbung der Musikzeitschrift musst...

Artikel-Länge: 7106 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe