02.01.2018 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Kleine tapfere Jo

Und weiter geht es, ohne große Worte, aber mit dem Sinn für das Gute, Wahre und Schöne. Für die einst wohlhabende Familie March sind die Zeiten nicht rosig. Der Vater kämpft im Amerikanischen Bürgerkrieg, und das Geld ist knapp. Die Schwestern Jo, Amy, Meg und Beth müssen Abstriche machen, achten jedoch darauf, den Anschein von Wohlstand zu wahren. Der Film illustriert nicht zuletzt die sozialen Zwänge bei der Partnerwahl. Die Töchter fürchten, die Mutter könne sie aus wirtschaftlichen Gründen an einen wohlhabenden Mann verheiraten. Mit Elizabeth Taylor (Amy), Janet Leigh (Meg). USA 1949. Regie: Mervyn LeRoy.

Arte, 20.15

Die Rose von Tirana

Geraldine, Königin von Albanien

Im...

Artikel-Länge: 2194 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe