29.12.2017 / Feminismus / Seite 15

Etappensieg auf langem Weg

Ein Sammelband anlässlich 100 Jahren Frauenwahlrecht

Gisela Notz

Ende 2018 wird das allgemeine und gleiche Wahlrecht für Mann und Frau in Deutschland 100 Jahre alt. Es war ein weiter Weg, bis es soweit war. Am 12. November 1918 verabschiedete der Rat der Volksbeauftragten einen Aufruf, in dem es hieß: »Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht […] für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen.« Kurz darauf wurde dies gesetzlich verankert. Viele Frauen hatten für dieses grundlegende Recht von unterschiedlichen Standpunkten aus jahrelang mit Ausdauer, Mut und Phantasie gekämpft. Dabei bestand auch in dieser Frage »ein enormer Unterschied zwischen arbeitenden Frauen und den besitzenden Ladies, zwischen einer Dienerin und ihrer Herrin«, wie es die russische Revolutionärin Alexandra Kollontai ausgedrückt hatte.

Der publizistische Aufschlag zum bevorstehenden Jubiläum ist bereits gemacht. Isabel Rohner und Rebecca ...

Artikel-Länge: 5680 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe