29.12.2017 / Feuilleton / Seite 11

Kreuzgang im Koffer

Auf einen Kaffee im Erfurter Bahnhof. Eine Nach-Weihnachtsgeschichte

Pierre Deason-Tomory

Es war der zweite Weihnachtsfeiertag, als Herr P gegen 13 Uhr mit einem Koffer in der Hand den neuen blitzschnellen Zug nach Erfurt bestieg. Herr P hatte natürlich reserviert und wusste auch, dass er in Waggon 21 einsteigen muss, und dennoch stand er bei der Einfahrt des Zuges am falschen Ende des Bahnsteiges. Änderung der Wagenreihung, natürlich. Nicht angekündigt, natürlich. In den Gängen des Turbo-ICE bildeten sich lange Staus in beiden Stehrichtungen, weil sich jeder ordnungsgemäß reservierte Fahrgast von vorne nach hinten oder von hinten nach vorne durchschieben musste, in der Regel eine Karawane übergroßer Koffer hinter sich herziehend.

Zu spät war der Zug auch, natürlich, zehn Minuten – die sich allerdings bis Erfurt auf nur vier Minuten reduziert hatten, natü... – na, so was.

Wegen der unangekündigten Reduktion der Verspätung auf nur vier Minuten hatte Herr P in Erfurt ziemlich planmäßig eine halbe Stunde Aufenthalt. Normalerweise würde Herr P die...

Artikel-Länge: 5974 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe