28.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Nomaden der Arbeitswelt

Thomas Wagner

Die Menschen sind ja schon länger sesshaft, und so gibt der Nomade auch nicht erst seit gestern das Urbild des ungebundenen Lebens ab, das sich von keiner Autorität gängeln lässt. Die vom Schriftsteller Bruce Chatwin erarbeitete Theorie des Nomadentums wurde nie veröffentlicht, aber schon in der »Muqadimma« (Einleitung), dem Hauptwerk des arabischen Historikers Ibn Chaldun aus dem 14. Jahrhundert, ist das Verhältnis von städtischer Zivilisation und nomadischer Freiheit von zentraler Bedeutung.

Zu neuer Blüte kommen romantische Vorstellungen vom Nomadenleben in der modernen Erwerbswelt. Deshalb widmete sich die Wirtschaftsbeilage »W« der Süddeutschen Zeitung am 25.11.2017 dem Thema Digitale Arbeitsnomaden. Immer mehr sogenannte Solo­selbständige und Kleinunternehmer nutzen die Möglichkeiten der heutigen Technologie und verlegen ihren Arbeitsplatz dorthin, wo andere Urlaub machen. Mehrere Tausend Deutsche sollen es vorziehen, ihre Jobs in klimatisch angeneh...

Artikel-Länge: 3490 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe