22.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Die Pille besser schlucken

Ein Holzhammer und viel Puderzucker: »American Fall«, das zehnte Album der US-Punkband Anti-Flag

Rouven Ahl

Nach der Amtseinführung Donald Trumps hatten Neofaschisten und »besorgte Bürger« in den USA Oberwasser, was nebenbei auch die Nachfrage nach dreiminütigen Protestsongs ein wenig ankurbelte. Wenn so etwas wie die Wahl von Trump zum Präsidenten passiere, »bekommt unsere Band mehr Aufmerksamkeit«, sagte damals Chris  #2, Bassist von Anti-Flag.

Nun ist mit »American Fall« das zehnte Album der Punkband aus Pittsburgh erschienen, die ihren endgültigen Durchbruch im Jahre 2003 mit dem vierten hatte, »The Terror State«. Schon damit hatten Justin Sane, Pat Thetic, Chris Head und Chris #2 auf einen Kriegstreiber im Weißen Haus reagiert. Ein paar Monate vor der Veröffentlichung des Albums waren die USA unter Präsident George W. Bush mit völkerrechtswidrigen Gründen im Irak einmarschiert. Anti-Flag gehörten damals zu einem von NOFX-Sänger »Fat« Mike Burkett ins Leben gerufenen Zusammenschluss einiger Punkbands, die eine Wiederwahl Bushs im folgenden Jahr verhindern w...

Artikel-Länge: 3234 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe