22.12.2017 / Ausland / Seite 6

Schwelende Konflikte

Jahresrückblick 2017. Heute: Ukraine. Präsident Petro Poroschenko ist 2017 ein prowestlicher Rivale erwachsen

Reinhard Lauterbach

Bis in den Spätherbst hinein lag die Einschätzung nahe, das Jahr 2017 sei für die Ukraine eines ohne besondere Vorkommnisse gewesen. Der Konflikt mit den international nicht anerkannten Volksrepubliken des Donbass ist einer Lösung um keinen Zoll nähergekommen; die Kampfhandlungen haben nie ganz aufgehört, sind aber auch nie über lokale Artillerieduelle hinausgegangen. Beide Seiten haben sich, so scheint es, in einer Situation des »Weder Krieg noch Frieden« eingerichtet, so gut oder schlecht es geht. Die Minsker Vereinbarungen stehen auf dem Papier, und das ist sprichwörtlich geduldig.

Die ukrainische Wirtschaft hat sich auf niedrigem Niveau stabilisiert. Der Wechselkurs der Landeswährung Griwna ist das Jahr über im wesentlichen stabil geblieben, die Realeinkommen der ukrainischen Bevölkerung sind gegenüber den Jahren des wirtschaftlichen Zusammenbruchs 2014 und 2015 wieder etwas gestiegen und liegen derzeit bei umgerechnet 220 Euro, etwa um die Hälfte höh...

Artikel-Länge: 6601 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe