Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
16.12.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Moskau warnt vor Provokationen

Russische Thinktanks bereiten sich vor den Wahlen auf westliche Destabilisierungsversuche vor

Reinhard Lauterbach

Kurz nach der Ankündigung seiner Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl 2018 hat Wladimir Putin einen weitgehenden Rückzug der russischen Truppen aus Syrien angeordnet. »Ihr geht als Sieger, danke für euren Dienst«, sagte der Staatschef Anfang der Woche bei einem Besuch auf der russischen Luftwaffenbasis Hmeimim in Syrien – eine Botschaft an die russische Öffentlichkeit. Es ist offen, ob der Westen Putin dieses »Mission accomplished« drei Monate vor der Wahl gönnen wird. Russische Thinktanks haben deshalb Szenarien entwickelt, an welchen Fronten die USA und die EU versuchen könnten, Putins Wahlchancen zu beeinträchtigen.

Ganz oben bei den nach außen gelangten Befürchtungen stehen zwei reale Kriegsoptionen. Die eine wäre eine neue ukrainische Offensive im Donbass im Januar oder Februar. Sie würde Russland vor die Alternative stellen, seine militärische Unterstützung für die Volksrepubliken explizit zu machen oder einen demütigenden Rückzug anzutreten. Let...

Artikel-Länge: 4046 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €