13.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Ein Licht, das uns fehlt

Musik und Szenen aus dem Leben von Rio Reiser im Potsdamer Hans-Otto-Theater

Sabine Lueken

Westberlin am 2. Juni 1967: Der Student Benno Ohnesorg wird von einem Polizisten erschossen, als er gegen den Schahbesuch demonstriert. Danach hatten viele Angst vor der Wiederkehr des Faschismus und riefen auf zum Widerstand gegen den Staat. Die Musik dazu kam von Ton Steine Scherben. Ihre erste Single erschien 1970: »Macht kaputt, was euch kaputt macht«. Das Lied spielten sie im selben Jahr beim »Love and Peace«-Festival auf der Ostseeinsel Fehmarn. Danach brannte die Bühne ab, auf der vor ihnen Jimi Hendrix gespielt hatte. Die Veranstalter waren mit der Kasse durchgebrannt.

Dieser Auftritt brachte ihnen Anerkennung in der radikalen Szene. Lehrlinge und Studenten besetzten im Dezember 1971 in Kreuzberg das ehemalige Schwesternheim »Bethanien« am Mariannenplatz und nannten es »Georg-von-Rauch-Haus« – der Namensgeber vom »Zentralrat der umherschweifenden Haschrebellen« war kurz vorher von der Polizei erschossen worden. »Sag mir eins, ha’m die da oben Stro...

Artikel-Länge: 5581 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe