13.12.2017 / Titel / Seite 1

Bundestag steht stramm

Fünf Auslandseinsätze der Bundeswehr verlängert: Deutsche Truppen bleiben in Syrien, während russische abgezogen werden

Claudia Wangerin

Russland zieht seine Truppen aus Syrien ab, doch deutsche »Tornado«-Aufklärungsflugzeuge bleiben vorerst in der Region: Der Bundestag hat am Dienstag für fünf Auslandseinsätze der Bundeswehr die Verlängerung der Mandate um jeweils drei Monate beschlossen. Am heutigen Mittwoch soll über zwei weitere Einsätze abgestimmt werden.

436 Abgeordnete votierten gestern für eine Verlängerung der Mission »Counter Daesh« im Rahmen der internationalen Allianz zur Bekämpfung der Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) in Syrien und dem Irak. Als Befürworter der Entscheidung räumte der Abgeordnete Alexander Graf Lambsdorff (FDP) zwar ein, dass der IS die territoriale Kontrolle verloren habe. »Aber ideologische Faszination übt er nach wie vor aus«, so Lambsdorff. Der Kampf sei noch nicht vorbei, meinte auch die SPD-Abgeordnete Michelle Müntefering. Der IS hinterlasse ein Vakuum, es brauche eine klare Strategie für den Übergang zu einer neuen Ordnung, so Müntefering. 226 A...

Artikel-Länge: 3244 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe