Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
12.12.2017 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Bescherung dank Tarifvertrag

Einen Anspruch auf Weihnachtsgeld gibt es in der Regel nur in tarifgebundenen Unternehmen

Florian Sieber

Nicht so feierlich: Fast jeder zweite Beschäftigte in der BRD erhält kein Weihnachtsgeld. Lediglich 55 Prozent der Arbeiter und Angestellten dürfen sich über die Sonderzahlung freuen. Auch bei deren Höhe gibt es je nach Beschäftigtengruppe große Unterschiede. Das zeigt eine Onlinebefragung, die im November vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung durchgeführt wurde. Insgesamt nahmen über 17.000 Lohnabhängige an der Umfrage auf www.lohnspiegel.de teil.

Wichtigster Faktor, wenn es darum geht, ob die Belegschaft Weihnachtsgeld erhält, ist die Tarifbindung des Unternehmens. So erklärt Thorsten Schulte von der Hans-Böckler-Stiftung in einer Pressemitteilung, dass in Unte...

Artikel-Länge: 2300 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €