12.12.2017 / Ausland / Seite 2

Maduro im Aufwind

Venezuelas Sozialisten gewinnen bei Kommunalwahlen fast alle Bezirke

Modaira Rubio, Caracas

Die von Staatschef Nicolás Maduro geführte Vereinte Sozialistische Partei Venezuelas (PSUV) hat bei den Kommunalwahlen am Sonntag in dem südamerikanischen Land den erwarteten Sieg errungen. Bei einer Wahlbeteiligung von 47,2 Prozent gewannen die Sozialisten 300 der 335 Bezirke, darunter 22 der 24 Hauptstädte von Bundesstaaten. Wichtige Rathäuser wie die von Barinas, Petare und Maracaibo, die bislang von Regierungsgegnern kontrolliert wurden, unterstehen nun wieder einem »roten« Bürgermeister. Lediglich Mérida und San Cristóbal in Táchira werden auch künftig von Oppositionellen regiert.

Im Municipio Libertador, der das Kerngebiet der Hauptstadt Caracas umfasst, konnte sich Érika Farías für die PSUV mit 66,17 Prozent der Stimmen durchsetzen. Der von der...

Artikel-Länge: 2374 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe