Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Freitag, 7. August 2020, Nr. 183
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Kapitalismus, Protest-Abo! Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
11.12.2017 / Inland / Seite 8

»Autoren setzen mitunter ihr Leben aufs Spiel«

Schriftsteller kämpfen für Meinungsfreiheit, werden aber alleine gelassen, wenn sie Repression erfahren. Gespräch mit Sascha Feuchert

Gitta Düperthal

Der Schriftstellerverband »PEN Zentrum«, der sich für Literaten im Exil engagiert, hat sich im Sommer dieses Jahres mit anderen Organisationen dafür eingesetzt, dass der in der Türkei verfolgte kurdisch-alevitische Schriftsteller Aziz Tunc in Deutschland Asyl erhält. Zwar war das erfolgreich, doch an seiner prekären Situation hierzulande hat es nichts geändert. Er lebt im Flüchtlingslager, das Hanauer Jobcenter droht ihm, die geringen Bezüge zu kürzen. Woran liegt das?

Falsch lief vor allem, dass es viel zu lange gedauert hat, bis Aziz Tunc als Asylberechtigter anerkannt wurde – und natürlich, dass es kaum Hilfe gibt, seine missliche Situation zu beenden. Mir ist schon klar, dass die große Zahl an Menschen, die fliehen mussten und nach Deutschland gekommen sind, die Behörden vor große Aufgaben stellen. Trotzdem geht alles zu langsam – offenbar auch mitunter ohne den nötigen Respekt vor den Menschen.

Welchen Eindruck hatten Sie von Tunc, als Sie ihn i...

Artikel-Länge: 4146 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Die inhaltliche Basis für Protest: konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!