Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Lass es brennen!

Ingo Schulze versucht sich mit »Peter Holtz« an einem Schelmenroman

Werner Jung

Es gibt in der deutschen Literaturgeschichte nicht viele Schelmen- oder Picaro-Romane. Doch die wenigen sind oft prominent: an Grimmelshausens Simplicissimus oder Albert Vigoleis Thelens »Die Insel des zweiten Gesichts« sei erinnert. Nun hat sich Ingo Schulze an einem versucht. Das Schicksal seines Ich-Erzählers Peter Holtz erinnert ein wenig an das des Zwerges Oskar Matzerath aus Günter Grass’ »Blechtrommel«, der sich seinen Lesern als Insasse einer Heil- und Pflegeanstalt vorstellt. Auch Holtz landet zuletzt in einer geschlossenen Anstalt. Geboren 1962 in der DDR, wächst er in einem Kinderheim auf, weil seine Eltern vorgeblich verstorben, tatsächlich aber in den Westen gegangen sind, wie sich nach der »Wende« herausstellen wird. Eingewiesen wird er, weil er 1998 an der Weltzeituhr auf dem Berliner Alexanderplatz reihenweise Tausendmarkscheine verbrennt.

Wie es dazu kommt? Um das zu erzählen benötigt Ingo Schulze gut 570 Seiten, auf denen er, entsprechen...

Artikel-Länge: 3243 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €