08.12.2017 / Inland / Seite 2

Schulz will sich alles offenhalten

SPD-Vorsitzender schließt auf Parteitag Regierungsbeteiligung nicht aus

Wie geht es wohl mit der SPD weiter? »Wir müssen nicht um jeden Preis regieren. Aber wir dürfen auch nicht um jeden Preis nicht regieren wollen!« Diese Losung hat der SPD-Vorsitzende Martin Schulz am Donnerstag auf dem Bundesparteitag ausgegeben. An der Konferenz in Berlin, die noch bis einschließlich Samstag dauert, nehmen rund 600 Delegierte teil. Bedeutendste Frage der Treffens ist, ob die Partei wieder in eine Regierung eintreten soll. Nach herben Verlusten bei der Bundestagswahl hatte die Spitze der SPD genau das ausgeschlossen.

Schulz forderte, dass mehr inhaltlich diskutiert werden solle. In seiner 74minütigen Ansprache arbeitete der Vorsitzende die Themenschwerpunkte ab, die die Partei auch als Leitantrag zur...

Artikel-Länge: 2269 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe