07.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Aus der Vorstadt

Die neuen Rolling Stones sind die alten Rolling Stones. Wer soll das heute hören?

Michael Seiz

»Vergiss nicht, wir sind bloß eine Londoner Vorstadt-Bluesband«, soll Keith Richards 1982 anlässlich eines Kölner Konzerts der Rolling Stones im Müngersdorfer Stadion gegenüber Fritz Rau geäußert haben, wie der 2013 verstorbene Tourpromoter in seiner Autobiographie »50 Jahre Backstage« berichtete. Das war 20 Jahre nach ihrer Gründung natürlich Understatement pur, doch die Anfänge der Stones, deren Name dem Muddy-Waters-Klassiker »Rollin’ Stone« entlehnt ist und wie dieser ursprünglich auch mit Apostroph geschrieben wurde, lagen in der Tat in der Londoner Blues- bzw. R & B-Szene der frühen sechziger Jahre, die um den Musiker und Radiomoderator Alexis Korner und sein Bandprojekt Blues Incorporated entstanden war.

Nachdem die Stones mit dem vor ziemlich genau einem Jahr veröffentlichten Studioalbum »Blue And Lonesome« noch einmal zu diesen musikalischen Wurzeln zurückgekehrt waren, ist nun mit »On Air« eine Doppel-CD mit insgesamt 32 Songs erschienen,...

Artikel-Länge: 4023 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe