Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.12.2017 / Ausland / Seite 6

Blutige Geschichte

Mumia Abu-Jamal

Die kalifornische Historikerin und Feministin Roxanne Dunbar-Ortiz ist vor allem durch ihr mehrfach ausgezeichnetes Buch »An Indigenous Peoples’ History of the United States« über die Geschichte der nordamerikanischen Ureinwohner bekannt geworden. Die Liebhaber von Geschichtsliteratur kennen die 78jährige Autorin mit ihren indigenen und schottisch-irischen Wurzeln als eine fleißige Schreiberin, die eine beträchtliche Anzahl von Werken über historische Themen veröffentlicht hat. Viele ihrer Bücher handeln von dem, was man in den USA »Indianerland« nennt.

Auch ihr jüngstes Werk ist wieder bahnbrechend. In »Loaded: A Disarming History of the Second Amendment«, das im Januar 2018 in San Francisco erscheinen wird, wagt sie es, das allerheiligste Schriftstück der USA anzugreifen: die Verfassung von 1787. Detailliert untersucht sie, welche Kräfte vier Jahre später den 2. Zusatzartikel zur Verfassung schufen, der es verbietet, das Recht auf Besitz und Tragen v...

Artikel-Länge: 3823 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €