75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. August 2022, Nr. 187
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
01.12.2017 / Feminismus / Seite 15

Chronistin der Weimarer Republik

Gerichtsreporterin, Frauenrechtlerin, Gesellschaftskritikerin: Gabriele Tergit im Porträt

Christiana Puschak

Solidarität unter Frauen sei Gabriele Tergits »Gebot« gewesen, sie habe sich nach ihrer Auffassung »über alle sozialen Grenzen hinweg zu erstrecken«, schreibt Elke-Vera Kotowski in ihrer Kurzbiographie über das Credo der »Großstadtchronistin der Weimarer Republik«. Einen Namen machte sich die 1894 in Berlin als Elise Hirschmann geborene Tochter eines Großindustriellen als Journalistin und Gerichtsreporterin. Sie war die erste und einzige Frau im »Ort der Männer«, wie Tergit das Berliner Kriminalgericht einmal nannte. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Paul Schlesinger hob sie Anfang der 1920er Jahre ein neues literarisches Genre aus der Taufe: die Gerichtsreportage. Denn vor Gericht erkenne man sehr viel von den sozialen Verhältnissen einer Epoche, sagte Tergit einmal. In ihren Berichten ging es ihr, wie Kotowski zu Recht hervorhebt, um den Menschen hinter dem Angeklagten, sein individuelles Schicksal.

Tergits wichtigstes Thema waren die inhumanen Lebensbedingu...

Artikel-Länge: 3543 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €