Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
01.12.2017 / Inland / Seite 8

»Glaube und Wissenschaft sind diametral entgegengesetzt«

Kirche beansprucht mehr Raum im Leipziger Hochschulgebäude Paulinum. Dagegen regt sich Widerstand. Gespräch mit Jana Adler

Gitta Düperthal

Nachdem sie zunächst das elfte Gebot »Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen« ausgerufen hatten, sehen sich Leipziger Atheisten nun veranlasst, das zwölfte zu verkünden: »Du sollst deine Kirche selbst bezahlen – nicht von Staats- und Hochschulgeldern«. Drängelt sich die Kirche etwa in die Universität Leipzig hinein?

Nach 12 Jahren Bauzeit ist Leipzigs neuer Uni-Campus am Augustusplatz fertig. Mit dem sogenannten Paulinum übergibt der Freistaat Sachsen am Freitag den Nachfolgebau für die 1968 gesprengte alte Paulinerkirche an die Hochschule. Glaube und Wissenschaft sind diametral entgegengesetzt. Am Samstag, wenn das »Paulinum« Bürgern zur Besichtigung offensteht, werden wir davor daran erinnern: Eine öffentliche Hochschule soll nicht mit der Kirche verbunden sein. Am folgenden Abend wird dort jedoch Gottesdienst gefeiert. Wir protestieren gegen die Bezeichnung des Gebäudes als »Universitätskirche St. Pauli«, sowie dagegen, dass es als Kirche genutzt ...

Artikel-Länge: 4050 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft