Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.11.2017 / Titel / Seite 1

Stets zu Diensten

Umgefallen: SPD-Führung will doch über Neuauflage der großen Koalition verhandeln, aber der Basis das letzte Wort geben. Stuhl des Parteichefs wackelt

Ralf Wurzbacher

So schnell kann’s gehen: Man will miteinander reden – also wird man miteinander regieren. Das »kategorische Nein« des SPD-Parteivorstands zu einer Neuauflage der großen Koalition (»Groko«) war nur vier Tage nach dessen Verkündigung Geschichte. Nach achtstündigen Beratungen hat sich die Parteiführung in der Nacht zum Freitag darauf verständigt, die Option eines erneuten Regierungsbündnisses mit der Union zu prüfen. »Die SPD wird sich Gesprächen nicht verschließen«, sagte Generalsekretär Hubertus Heil im Anschluss an das Treffen.

Vorausgegangen war der Sitzung eine einstündige Zusammenkunft des SPD-Vorsitzenden Martin Schulz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag nachmittag. Von der vertraulichen Unterredung drang lediglich das Bild zweier ernst bis verdrießlich blickender Männer nach draußen. Schulz hatte indes zuvor schon seinen Willen zum Umfallen durchblicken lassen: »Ich bin sicher, dass wir in den kommenden Tagen und Wochen eine gut...

Artikel-Länge: 3502 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €