14.11.2017 / Inland / Seite 2

»Wir fordern auf, genau hinzuschauen«

Friedensgesellschaft feierte 125jähriges Jubiläum in Berlin mit Kongress, Festveranstaltung und politischer Aktion. Gespräch mit Michael Schulze von Glaßer

Claudia Wrobel

Am Wochenende beging die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, DFG-VK, bei ihrem 21. Bundeskongress auch ihr 125jähriges Bestehen. Doch bevor wir darüber sprechen, möchte ich gerne von Ihnen wissen, wie die Geburtstagsgrüße angekommen sind, die Sie am Sonntag der Bundeswehr zum 62. Jubiläum überbracht haben.

Als satirische Abschlussaktion des Bundeskongresses haben wir eine Torte zum Verteidigungsministerium im Bendlerblock gebracht. Die war »hübsch« verziert, mit kleinen Panzern, Soldaten, »Blut«. Denn für uns sind 62 Jahre Bundeswehr natürlich kein Grund zu feiern. Wir fordern auf, genau hinzuschauen, was die alles machen in der Welt.

Wenn man zum Geburtstag gratuliert, gebietet es die Höflichkeit, dass man empfangen wird. Wie hat man auf Sie reagiert?

Natürlich wusste das Verteidigungsministerium Bescheid, aber die kommen in solchen Fällen nicht heraus. Wir hatten die Auflage, auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu ble...

Artikel-Länge: 4304 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe