Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
11.11.2017 / Feuilleton / Seite 10

Durchleuchtete Umstände

Ein Dokumentarfilm über die Fotografin und Sowjetagentin Edith Tudor-Hart

Gerd Bedszent

Bei »Geheimdienst Ihrer Majestät« sollte einem nicht zuerst James Bond einfallen, sondern die Fotografin Edith Tudor-Hart, die den britischen Geheimdienst ab Mitte der 1930er Jahre zu infiltrieren half. Indem sie etwa den legendären Kim Philby rekrutierte, spielte sie eine Schlüsselrolle beim Aufbau des erfolgreichsten Spionagerings, den die Sowjetunion je betrieb. Jahrzehntelang versorgten mehrere Doppelagenten Moskau mit brisanten Informationen. Tudor-Hart wurde der Mithilfe verdächtigt, aber ihr konnte bis zum Tod im Jahre 1973 nichts nachgewiesen werden.

Der Dokumentarfilm »Auf Ediths Spuren« rekonstruiert das Leben der gebürtigen Wienerin und ergründet dabei die Motive ihres Handelns. Klischeevorstellungen über Geheimdienstoperationen im Kalten Krieg, wie sie noch immer durch Presse und Trivialliteratur wabern, erteilt der Film eine eindeutige Abfuhr. Beispielsweise wird da betont, dass Tudor-Hart für ihre nachrichtendienstliche Tätigkeit nie Geld an...

Artikel-Länge: 3550 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €