Gegründet 1947 Dienstag, 31. März 2020, Nr. 77
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
10.11.2017 / Inland / Seite 4

Bock zum Gärtner gemacht

Früherer hessischer Ministerpräsident Koch soll mit Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet werden

Markus Bernhardt

Die für den 1. Dezember geplante Ehrung des früheren hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille sorgt für Unverständnis und deutliche Kritik. Besagte Medaille ist die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. Sie soll an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich in »außergewöhnlicher Weise für Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit eingesetzt haben«, wie es auf der Internetseite der hessischen Staatskanzlei heißt. Am 20. Todestag Leuschners, am 29. September 1964, stiftete der damalige hessische Ministerpräsident, Georg August Zinn, die Wilhelm Leuschner-Medaille. Mit ihr werden seither Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich laut Staatskanzlei »aus dem Geist Wilhelm Leuschners hervorragende Verdienste um die demokratische Gesellschaft und ihre Einrichtungen erworben haben«.

»Dass Roland Koch für diese Werte stehen soll, ist fraglich«, sagte der Berliner Gewerkschafts- und Widerstandsforscher Stefan Heinz ...

Artikel-Länge: 3363 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!