1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.11.2017 / Feuilleton / Seite 10

Unter der Dauerwelle das Böse

Was George Clooney so für wütend hält: »Suburbicon«, seine Verfilmung eines älteren Drehbuchs der Coen-Brüder

André Weikard

Matt Damon ist ein wuchtiger Kerl. Wenn der auf einem Dreirad mit eingeknickten Beinen die Landstraße langstrampelt, sieht das komisch aus. Wenn er einen Killer spielt, der gerade eine Leiche entsorgt hat, und das Kindergefährt sein Fluchtfahrzeug ist, dann waren die Coen-Brüder am Werk. Unter dem Titel »Suburbicon« hat George Clooney ein Jahrzehnte lang liegengebliebenes Drehbuch der beiden verfilmt. Weil jetzt Zeit sei »für einen wütenden Film«, sagt Clooney. Ganz so wütend wirkt der Vorstadtthriller allerdings nicht.

Besserverdienende Schauspieler wie Julianne Moore, Oscar Isaac oder Glenn Fleshler spielen Bewohner einer US-amerikanischen Wohnsiedlung in den 1950er Jahren. Damals waren die Badewannen noch mintgrün, die Vorhänge mit Schäfchenmotiven bedruckt, und wer beim Fernsehen das Programm wechseln wollte, musste aufstehen. Unordnung unerwünscht. In den gut anderthalb Stunden der Kriminalkomödie wird dieses kuschelige Idyll Schritt für Schritt zert...

Artikel-Länge: 3532 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €